Tri Topper auf den schmalen Latten

02/19/2019

Obwohl  noch Drei Mitglieder Krankheitsbedingt kurzfristig absagen mussten, ging es für den Rest der Gruppe (Luzia & Daniel Büchel, Susanne & Roland Segmüller, Esther & Michel Kandel, Lisa & Philipp Gubler, Gabriela & Felix Leuener) pünktlich um 09.00 Uhr bei Büchels in Oberriet los.

 

In Fahrgemeinschaften wurde bei herrlichem Sonnenschein der Weg nach Davos unter die Räder genommen. Nach einer kleinen Stärkung in Form von selbst gemachtem Kuchen (unseren Frauen sei Dank!!) trafen wir uns anschliessend zum Langlauftraining auf der Loipe, welche direkt neben unserer Unterkunft vorbeiführte. Dani Büchel unser Langlauf Experte hatte natürlich bereits eine wunderbare Tour geplant, welche wir voller Tatendrang unter die schmalen Latten nahmen. Die zwei Stunden hartes Langlaufen waren wie im Flug vorbei.

 

Eine kleine Stärkung mit einer sehr feinen Suppe im Shima bei Ruth, liess uns nach einer Stunde bereits zum nächsten Programmpunkt, dem Ausdauerlauf schreiten. Am Anfang fühlten sich die Beine noch nicht sehr gut an, aber je länger der Lauf wurde umso besser ging es voran. Gegen Ende so gut, dass kurzerhand noch eine Zusatzschlaufe angehängt wurde und dafür das Rumpftraining mit gutem Gewissen gestrichen wurde.

Bei einem hervorragenden Abendessen wiederum in unserer Unterkunft wurde der Tag nochmals analysiert. Der ein oder andere Sturz mental verarbeitet und bereits für den nächsten Tag geplant. Um ca. 22.30 Uhr gingen alle Müde und Zufrieden ins Zimmer um zu schlafen…

 

 

 

 

 

Am Sonntagmorgen um 08.00 Uhr trafen sich die Athleten bereits wieder zum Morgen-Footing. Das Thermometer zeigte tiefe Minustemperaturen an und so wurde sehr gerne mit dem Laufen begonnen. Aus dem Footing wurde relativ schnell ein zügiger Dauerlauf welcher über 10 km ging und alle sehr froh waren, dass das Frühstücksbuffet bereits bereit stand, und wir uns nur noch bedienen durften.

Nach dem Frühstück wurde es spannend, denn Michel hatte ja seine Drohne mitgenommen und so versammelten wir uns im TTT Dress um Richtung Dischmatal aufzubrechen, natürlich in Langlaufausrüstung. Michel mit seiner Erfahrung im Drohnenfliegen und Filmen hatte sehr schnell den idealen Loipenabschnitt gefunden welcher für die Dreharbeiten als ideal bezeichnet werden konnten. So schön so gut, wäre da nicht die hohe Prächtige Tanne im Flugfeld gestanden welche die Drohne zum Absturz brachte. Zum Glück nahm Michel den Vorfall einigermassen sportlich und die Aufnahmen konnten sogar noch weitergeführt werden….

 

Zurück im Shima bereiteten wir uns mit Kaffee und Kuchen auf die Letzte Trainingseinheit vor, welche nochmals ca. 2 Stunden über die wunderbaren Loipen von Davos führten. Jetzt hatten wirklich alle genug vom Training und nach einer kurzen Verabschiedung ging es für alle wieder zurück ins Unterland.

Ein grosses Dankeschön an Luzia und Daniel, welche dieses Super Wochenende geplant und durchgeführt haben. 

 

 

 

 

 

Please reload

Aktuelle Posts

Rheintaler Triathleten erfolgreich in Rapperswil

June 12, 2017

1/2
Please reload

Letzte Posts

August 26, 2019

August 14, 2019

May 8, 2019

Please reload

Search By Tags
Please reload

Follow Us
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic
Hoch_f.jpg